Gerhard Robe
Gerhard Robe
Aktuar
Beiträge im Blog
| Tags:

Überschussbeteiligung: LV 1871 hält Gesamtverzinsung stabil

Die LV 1871 hält die Überschussbeteiligung für das Jahr 2018 stabil. Die Gesamtverzinsung beträgt unverändert inklusive Bewertungsreserven bis zu 3,35 Prozent.

Die andauernde Niedrigzinsphase stellt für Lebensversicherungsunternehmen eine erhebliche Herausforderung dar. Die LV 1871 sieht sich aber gut aufgestellt. Durch eine langjährige umsichtige Unternehmenssteuerung, eine überdurchschnittlich erfolgreiche Kapitalanlage und einen Risikoausgleich durch die starke Marktstellung in der Berufsunfähigkeitsversicherung verfügt sie über eine hervorragende Finanzstärke. Das würdigt auch die renommierte Ratingagentur Fitch Ratings. Im August bestätigte sie erneut das A+ Finanzstärkerating und setzte den Ausblick auf „stabil“. Überdies weist die LV 1871 eine der höchsten Solvenzquoten im deutschen Lebensversicherungsmarkt aus. So sieht sich die LV 1871 in der Lage, ein positives Signal zu setzen und auch die Gesamtverzinsung für ihre Kunden im kommenden Jahr stabil zu halten.

LV 1871 steht zu klassischen Garantien

Je länger die Nullzinspolitik der EZB anhält, desto wertvoller werden lebenslange Garantien.
In einem sich immer schneller wandelnden Umfeld stehen sie für Planungssicherheit beim wichtigen Zukunftsthema Rente. Die LV 1871 steht zu ihren Garantien, an eine Übertragung von Beständen klassischer Verträge denkt sie nicht. Im Gegenteil, auch 2018 wird sie Lebens- und Rentenversicherungen mit klassischen lebenslangen Garantien im Angebot haben.

Änderungen bei der Überschussbeteiligung

Ungeachtet des Optimismus für die mittelfristige Entwicklung macht es die aktuelle Zinssituation erforderlich, die laufende Verzinsung im kommenden Jahr moderat um 0,15 Prozentpunkte auf 2,40 Prozent anpassen (0,9 Prozent Rechnungszins plus 1,5 Prozent Zinsdividende). Im Gegenzug erhöhen sich aber die Leistungen aus Schlussüberschussanteilen und Bewertungsreserven auf bis zu 0,95 Prozent für Verträge gegen laufende Beitragszahlung beziehungsweise 0,65 Prozent für Verträge gegen Einmalbeitrag. Die Gesamtverzinsung beträgt somit inklusive Bewertungsreserven unverändert bis zu 3,35 Prozent.

Caps 2018 für Rente Index Plus festgelegt

Zeitgleich mit der Überschussbeteiligung hat die LV 1871 die für 2018 gültigen Caps für die Rente Index Plus festgelegt. Die Daten sind im Dokument zur Wertentwicklung des Euro Stoxx 50 hinterlegt, das auf meinepolice.com im Reiter Index heruntergeladen werden kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert

1Comment