Anja Schöne
Anja Schöne
Social-Media-Managerin
Beiträge im Blog
| Tags: ,

Jungmakler Award 2019 – Mit innovativen Ideen neue Märkte erobern

Wie bereits in den vorherigen Jahren, zeichnet die Finanz- und Versicherungsbranche wieder den Jungmakler des Jahres aus. Der Award startet 2019 in die neunte Runde. Die LV 1871 unterstützt diese Initiative als Förderer. Als Mitglied der RegioJury in München begibt sich dieses Jahr Enrico Bernhardt, Leiter des LV 1871 Zentralvertriebs, auf die Suche nach den innovativsten Geschäftsmodellen der Branche.

Sie waren bereits in den vergangenen Jahren als Jurymitglied dabei. Gab es dabei Konzepte, die Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben sind?

Enrico Bernhardt: Hier einzelne Konzepte herauszufiltern wird den Beiträgen der Jungmakler in der Breite nicht gerecht. In den vergangenen Jahren gab es viele spannende Ansätze. Einige davon bereits mit sehr erfolgreicher Umsetzung.

Wichtig und schön zu sehen ist, mit welch innovativen und ideenreichen Ansätzen junge Makler versuchen, Nischen zu finden oder Märkte zu erobern – und dies mit einer Leidenschaft, die regelrecht ansteckend wirkt. Auch wir als Unternehmen können hiervon lernen und uns weiterentwickeln.

Jungmakler stehen Themen wie der Digitalisierung meist offener gegenüber. Was hat sich in den letzten Jahren bei der Zusammenarbeit mit den Maklern verändert?

Enrico Bernhardt: Die Anforderungen an die Unternehmen haben sich deutlich gewandelt. Unter anderem aufgrund der Regulatorien, die vor allem die kleinen und mittelständischen Makler treffen, müssen die vielfältigen Touchpoints so effizient und angenehm wie möglich gestaltet werden. Vermittler benötigen ihre Zeit für die Kundenberatung, nicht für administrative Verwaltungsakte.

Aber auch die Endkunden erwarten von ihren Vermittlern eine andere Erreichbarkeit und Kommunikationsebene. Hier muss sich der Versicherer aktiv einbringen und die Prozesse optimieren, um in der Kunden-Vermittler Journey nicht den Anschluss zu verlieren. Wichtige Aspekte sind dabei vor allem die Qualität und die Geschwindigkeit der Beratung.

Teilnehmer des Jungmakler Awards werden automatisch Mitglieder des Jungmakler Clubs. Wie profitieren sie von dieser Mitgliedschaft?

Enrico Bernhardt: Vor allem partizipieren die Maklerinnen und Makler vom Zugriff auf hochwertige Tools, die den Beratungsalltag vereinfachen und vor allem professionalisieren. Auch der Austausch mit Gleichgesinnten ist überaus interessant. Hier können wichtige Fragen geklärt werden, wie zum Beispiel: Warum funktionieren manche Konzepte bei anderen Kollegen oder in anderen Regionen besser? In welchen Bereichen kann ich mich verbessern? Welche Prozesse kann ich übernehmen und gegebenenfalls verfeinern, um meinen Arbeitsalltag zu vereinfachen?

Vor allem aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist der Austausch gewinnbringend.

Die wichtigsten Daten und Fakten zusammengefasst

Interessenten können sich bis zum 30. Juni 2019 unter https://www.jungmakler.de/bewerbt-euch-jetzt/ für die Teilnahme an den RegioCastings im Juli bewerben. Jeder Teilnehmer hat dabei 25 Minuten Zeit, um die Jury zu überzeugen. Bei der Präsentation der Geschäftsmodelle sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Die Jungmakler mit den besten und innovativsten Ideen bekommen die Chance, beim BundesCasting im September anzutreten. Dort werden die Sieger des Jungmakler Awards 2019 ermittelt. Der erste Platz erhält ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Die Siegerehrung findet am 24. Oktober 2019 im Rahmen der DKM statt.

Diesen Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert

Keine Kommentare