Anja Schöne
Anja Schöne
Social-Media-Managerin
Beiträge im Blog
| Tags: , ,

ETF-Portfolio Plus für die Altersvorsorge

Die LV 1871 erweitert ihr Angebot für fondsaffine Kunden. Mit dem ETF-Portfolio Plus bringt sie eine neue exklusive Fondslösung auf den Markt. Kunden und Vermittler können die transparenten und kostengünstigen Portfolios für die Altersvorsorge nutzen.

Der Markt der Fondspolicen ist häufig unübersichtlich und vielfältig. Jederzeit den Überblick zu behalten, ist weder für Kunden noch für Vermittler einfach. Die LV 1871 versucht deshalb, den Zugang zum Thema zu erleichtern. Denn Kunden, die sich für Fondspolicen entscheiden, haben zum einen die Chance auf eine höhere Rendite und profitieren gleichzeitig von den Sicherheitsoptionen einer Versicherung. Deshalb hat die LV 1871 ihr Fondsangebot in den vergangen Jahren kontinuierlich ausgebaut.

ETF: Transparent und kostengünstig

Neu zum Angebot hinzugekommen sind exklusive Lösungen wie zum Beispiel das ETF-Portfolio Plus. Die Exklusivlösung der LV 1871 bietet zwei Anlagestrategien auf Basis von passiven, kostengünstigen Exchange Traded Fonds (ETF): ausgewogen und dynamisch. Hinter dem ausgewogenen ETF-Portfolio Plus steht eine Anlagestrategie mit einer festgelegten Gewichtung von 60 Prozent Aktien und 40 Prozent Anleihen. Damit entspricht das Portfolio der Risikoklasse 3; die dynamische Variante des ETF-Portfolios der Risikoklasse 4. Die Gewichtung der Anlageklassen gestaltet sich dabei wie folgt: 90 Prozent Aktien und zehn Prozent Anleihen.

Bei ETFs handelt es sich um spezielle Investmentfonds. Sie bilden die Wertentwicklung eines zu Grunde liegenden Index möglichst exakt ab. Dementsprechend können sie als sehr transparentes Anlagevehikel angesehen werden und kommen wegen des Verzichts auf ein kostenintensives Research und eine aktive Managementdienstleistung mit einer sehr niedrigen Gebührenbelastung aus. Das macht ETF-Portfolios zu einem wichtigen Bestandteil für die Altersvorsorge – insbesondere dann, wenn sie mit den Sicherheits- und Flexibilitätsvorteilen einer Rentenversicherung verknüpft werden.

Chancenreiche Anlage kombiniert mit Vorteilen einer Versicherung

Zu diesen Vorteilen gehören zum Beispiel das Anlauf- und Ablaufmanagement und ein individuell wählbares Garantieniveau. Das einmal gewählte Chance-Risiko-Profil bleibt mit dem automatischen Ausgleichsmanagement (Rebalancing) über die gesamte Vertragslaufzeit erhalten. Mit der Lock-in-Funktion lässt sich das erreichte Fondsvermögen verbindlich gegen künftige Risiken absichern.

Die Vorsorgelösungen der LV 1871 bieten zudem Flexibilität bei Zuzahlungen, Beitragsänderungen, Zusatzversicherungen oder dem Rentenbeginn. Zusätzlich können Fondssparer mit den vier flexiblen Auszahlungsoptionen 4flex die Rentenauszahlungsphase ganz individuell gestalten. Sie wählen zwischen Kapitalauszahlung oder klassischer Rente, Pflege-Option für doppelte Rente im Pflegefall oder extra-Renten-Option; dann zahlt die LV 1871 im Krankheitsfall x-mal mehr Rente; bei einer verkürzten statistischen Lebenserwartung aufgrund einer schweren Erkrankung.

ETF-Portfolio Plus exklusiv für Kunden der LV 1871

Die beiden exklusiven Fondslösungen ETF-Portfolio Plus sind in allen fondsgebundenen Tarifen der LV 1871 verfügbar. Sie eignen sich sowohl für die private und staatlich geförderte Altersvorsorge als auch für die betriebliche Altersversorgung. Ein weiterer Vorteil für Kunden der LV 1871: Mit der BUZ 3.000 Beitragsbefreiung lassen sich Vorsorgeverträge ganz einfach vor den Folgen einer Berufsunfähigkeit schützen. Bei einer Berufsunfähigkeit übernimmt die LV 1871 nach einer Wartezeit von drei Jahren die Beiträge für die Altersvorsorge. Bis zu einem Jahresbeitrag von 3.000 Euro für den Vorsorgevertrag und die Beitragsbefreiung entfallen unbequeme Risikofragen.

Alle Informationen zu den neuen ETF-Portfolio Plus finden Vermittler auf der LV 1871 Investmentplattform meinepolice.com. Dort werden auch quartalsweise verfügbare Marktkommentare veröffentlicht.

Die zwei Anlagestrategien des ETF-Portfolio Plus im Überblick.

Portfolio auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse

Die Basis des ETF-Portfolio Plus bilden passive, kostengünstige Investmentfonds. In beiden Varianten erfolgt die Anlage in maximal fünf ETF-Fonds mit weitestgehend passiven Anlagestrategien aus der aktuellen Fondsauswahl der LV 1871. Einmal im Jahr stellt das Ausgleichsmanagement die Ausgangsallokation des Portfolios automatisch wieder her und sorgt so dafür, dass die Risikoklasse der Portfolios über die gesamte Laufzeit gleich bleibt. Wenn erforderlich, werden Portfolioanpassungen durchgeführt.

Anlageziel des ETF-Portfolio Plus ist die Teilnahme an der Wertentwicklung der globalen Aktien- und Rentenmärkte. Durch die Übergewichtung bestimmter Kapitalmarktsegmente, deren Attraktivität wissenschaftlich belegt ist (sogenannte Faktormodelle), sollen zusätzliche Renditechancen realisiert werden. Damit können Kunden von den Entwicklungen unterschiedlichster Marktsegmente profitieren.

Der Aufbau der Portfolios basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und fokussiert auf spezielle Faktoren wie Value, Size, Quality und Low Volatility. Kenneth French und der Nobelpreisträger Eugene Fama konnten in ihren Studien den positiven Effekt beispielsweise der Faktoren Value und Size nachweisen. Der Faktor Value beschreibt auf Basis von wirtschaftlichen Kennzahlen (fundamental) unterbewertete Aktien mit einem im Vergleich zum ihrem Marktwert hohen Buchwert, hohen Erträgen oder einer hohen Dividendenrendite. Der Faktor Size berücksichtigt vor allem kleinere Unternehmen mit niedriger Marktkapitalisierung. Das Ergebnis der Betrachtung: Es konnten damit langfristig höhere Erträge generiert werden als die Gesamtheit der Aktien eines Aktienmarkts erzielt hat.

Konzept mit Experten entwickelt

Entwickelt wurde das Konzept für die ETF-Portfolio Plus der LV 1871 zusammen mit Dr. Andreas Beck, dem Gründer und Vorstandssprecher des renommierten Instituts für Vermögensaufbau (IVA) AG. Andreas Beck ist zugleich Mitglied im Bundessenat des Bundesverbands für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft. Er leitet den Beirat der financial risk fitness GmbH und ist Mitglied des Kuratoriums des gemeinnützigen Instituts für Wirtschaftsgestaltung. Er blickt auf langjährige Erfahrung bei der Bewertung von institutionellen Portfolios und Kapitalmarktfragen zurück.

Das IVA ist eine bankenunabhängige Gesellschaft, die mit Hilfe wissenschaftlich gestützter Methoden den Vermögensaufbaus von Privatanlegern fördert. Das Institut erstellt Analysen und Studien, deren Ergebnisse Privatanlegern beim Auffinden qualitativ hochwertiger Anbieter für den langfristigen Vermögensaufbau helfen sollen.

LV 1871 Fondspalette mit rund 100 Fonds

ETF-Fonds erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Grund für diese Beliebtheit sind auch die geringen Kosten im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds. Dem Trend folgend hat die LV 1871 ihre Fondspalette um vermögensverwaltende Fonds und kostengünstige ETF erweitert. Zu den fünf neuen Fonds gehört auch der iShares MSCI World Quality Factor. Neu sind außerdem renommierte Fonds wie der Invesco Balanced-Risk Allocation oder der Flossbach von Storch Multi Asset Growth. Die Fonds sind für alle fondsgebundenen Vorsorgelösungen der LV 1871 verfügbar. Damit steigt die Zahl der Fonds, aus denen Kunden und Geschäftspartner wählen können auf fast 100. Auf meinepolice.com können Kunden und Vermittler auf umfangreiches Datenmaterial und Werkzeuge zum Portfolioaufbau zurückgreifen und sich über die fondsgebundenen Produkte der LV 1871 informieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert

Keine Kommentare